Flexible Automatisierungskomponenten wie etwa Roboter sind ein wichtiger Bestandteil der Industrie 4.0. Sie kommen in verschiedensten Bereichen der Fertigung zum Einsatz. So beispielsweise auch in der Qualitätsprüfung und der Kategorisierung gebrauchter Smartphones, dem sogenannten Grading. Besondere Aufmerksamkeit gilt dabei den neuen automatisierten Prozessen, durch die gebrauchte Geräte nicht nur optisch, sondern auch technisch bewertet werden. Die dafür notwendigen hoch spezialisierten KI-gestützten Systeme wurden mit Berücksichtigung der Schwerpunkte Qualität und Kategorisierung speziell auf die Anforderungen des Unternehmens angepasst.

Die Automatisierung und der Einsatz von KI-gestützten Systemen beeinflussen dabei die bestehenden Arbeitsrollen und Tätigkeitsstrukturen der Mitarbeiter entscheidend. Hier gilt es, Kompetenzen und Fähigkeiten der Mitarbeiter zu entwickeln bzw. zu ergänzen. Das Stilbüro unterstützt bei der Entwicklung eines Kompetenzmodells.